Mit dem Bike auf dem Oder Radweg

Sollten Sie im Osten Deutschlands Lust auf eine Radtour haben, dann sollten Sie auf keinen Fall den Oder Radweg – beziehungsweise den Oder-Neiße-Radweg – auslassen!
Jedoch sei gleich zu Beginn angemerkt, dass der Oder-Neiße-Radweg aufgrund seiner Länge nicht unbedingt für die Radwanderung am Nachmittag gedacht ist: In 630 Kilometern erstreckt sich der Fernradweg von der tschechischen Gemeinde Nova Wes bis nach Ahlbeck in Mecklenburg-Vorpommern.
Doch sollten Sie sich von der schieren Strecke des Oder-Neiße-Radweges nicht abschrecken lassen! Wenn Sie es kürzer halten wollen, können Sie auch erst ab Küstrin-Kietz einsetzen. Dort können sie bequem mit der Bahn hin gelangen und kreuzen zudem die Euroroute R1 – Küstrin-Kietz bietet neben Nova Ves also auch einen idealen Einstiegspunkt!
Auf Ihrer Reise kommen Sie an zahlreichen Städten und Orten vorbei, so passieren sie etwa das sächsische Zittau oder das brandenburgische Guben.
Es lohnt allemal, sich in den Städten umzuschauen, schließlich bekommen Sie, beispielsweise in der Kleinstadt Guben, die Deutsch-Polnische Grenzfreundschaft und -kultur zu spüren, während Sie dort entlang der Neiße reisen.
Hinter Guben gelangen Sie dann über Frankfurt (Oder) , Blankensee und einigen weiteren Orten nach insgesamt 13 Etappen schlussendlich nach Ahlbeck, einer Gemeinde des Ostseebades Heringsdorf.
So können Sie am Ende Ihrer Reise die wunderbare Ostsee genießen, mit dem Gewissen, dass Sie auf der 630 Kilometer langen Reise einiges erlebt und gesehen haben, und dort, an den Stränden des baltischen Meeres, Ihre Radtour ausklingen lassen.

Radreisebericht vom Oder-Neiße-Radweg

Schreibe einen Kommentar